purchase an Austrian Shelfcompany


Vorratsgesellschaft oder Neugründung

„Vorratsgesellschaft oder Neugründung?“ ist eine der Fragen, die uns am häufigsten gestellt wird.

Der wesentliche Vorteil einer österreichischen Vorratsgesellschaft liegt darin, dass sie unmittelbar nach Erwerb (binnen 24 Stunden möglich) eingesetzt werden kann. Sie ist bereits bei Erwerb voll funktionsfähig (Bankkonto, Steuernummer, etc.). Zu den typischen Anwendungsfällen zählen:

  • Ein Objekt (Immobilie, Unternehmen) soll gekauft werden und der Verkäufer möchte nicht warten, bis eine österreichische GmbH neu eingetragen ist
  • Der/Die Käufer der GmbH sind nicht aus Österreich und möchten sich nicht mit dem mühsamen Gründungsprozess aufhalten
  • Aus bestimmten Gründen muss eine Beteiligung rasch erworben oder abgestoßen werden.

Im Unterschied zum Erwerb einer Vorratsgesellschaft (österreichischen Mantelgesellschaft) fällt bei der Neugründung kein Kaufpreis an, und die Notarkosten für die Anteilsübertragung können ebenfalls gespart werden. Der Nachteil ist aber, dass die notwendige Dauer der Gründung zwischen 1 und 4 Wochen liegen kann (Dauer für die Erteilung einer Steuernummer nicht eingeschlossen).

This post is also available in: ENG RU